Globale Präsenz Customer

Pressemitteilung

08.11.2019

Leschaco Start-up Logward gibt Markteintritt bekannt

Bremen – Hamburg | November 2019: Das vor rund eineinhalb Jahren von Leschaco gründete, eigene Digital Corporate Venture Logward GmbH & Co. KG verlässt die Beta-Phase und gibt seinen Markteintritt wie auch die aktive Produktvermarktung bekannt.

 

Die Gründung eines Anbieters für digitale Speditionsleistungen ist Teil der digitalen Strategie von Leschaco und wird die Unternehmensgruppe bei der Identifizierung neuer Geschäftsmöglichkeiten, der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und neuer digitaler Speditionsdienstleistungen unterstützen, um die zukünftigen Kundenanforderungen bestmöglich zu erfüllen.

Das Geschäftsmodell von Logward lässt sich als „Supply Chain Management as a Service“ beschreiben, zu dem vier zentrale Bausteine gehören: Erstens das Raten- und Allokationsmanagement, zweitens die Planung der Sendungen samt Verzollung und Erstellen der Packlisten, drittens die eigentliche Abwicklung des Transports und viertens Business Intelligence-Funktionen über die Lieferkette.

Kunden können dabei auf einer Cloud-Plattform ihre Supply Chain verwalten und steuern. Die Bearbeitung wird von 3PL-Dienstleistern wie Leschaco (oder auf Kundenwunsch auch anderen 3PL) verantwortet. Logward dient dem Kunden als digitaler Control Tower, in dem Versendungen live verfolgt werden können. Auf Kundenwunsch ergänzt Logward diese digitale Dienstleistung durch analogen Customer Service.

Zielgruppe der Dienstleistung sind Unternehmen, die weltweit Container transportieren – eine Ausweitung der Services für Luftfracht ist in Bearbeitung.

Logward ist eine 100%-ige Leschaco Tochter und gänzlich eigenständig. Das Start-up hat Büros in Deutschland und Indien.

 

 

CEO Jonas Krumland (ganz rechts) mit einem Teil des Logward-Teams in Hamburg.